Was macht Mauritius so besonders?

Die Insel Mauritius ist ein eigenständiger Staat im Indischen Ozean. Sie liegt rund 900 km östlich der Insel Madagaskar. Zum Inselstaat gehört auch die 600 km östlich gelegen Insel Rodrigues und mehrere kleine Inseln, wie die Agalega-Inseln oder die Cargados-Carajos-Inseln. Ferien Mauritius sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Entdeckt wurde die Insel im 16. Jahrhundert bereits und war lange Zeit eine holländische Kolonie, danach kamen die Franzosen. Als „Ile de France“ wurde die Insel dabei im 18. Jahrhundert zu einem wichtigen Überseedepartment. Doch schon Anfang des 19. Jahrhunderts ging Mauritius an die Briten über. Besonders diese Zeit war sehr prägend für die Insel bis heute. Denn die britische Kolonialzeit brachte der Insel nicht nur Wohlstand, sondern auch die Erschließung mit der Eisenbahn. 1968 entließ die britische Krone die Insel in die Unabhängigkeit.

Foto: Angelina Ströbel  / pixelio.de
Foto: Angelina Ströbel / pixelio.de


Klima

Bei der Suche nach der Antwort für die Frage, was Mauritius aber so besonders macht als Urlaubsland, kann die eine Antwort sicherlich das dortige Klima geben. Denn Jahreszeiten an sich gibt es dort nicht, doch auch kühlere Phasen im Jahr, wie die Zeit von Juni bis September. Dann herrschen auf der Insel nämlich angenehme 25 °C und die weißen Sandstrände sind dann sehr belebt. Mauritius bietet also gerade zur Hauptreisezeit in Europa – im Sommer – das beste Urlaubswetter. Der Tourismus dort ist sehr gut organisiert und die Infrastruktur gut ausgebaut. Besonders für Taucher ist die Zeit der nicht so heißen Temperaturen ideal, um dort auf Unterwasserabenteuer zu gehen. Das Klima ist daher ein wahrer Pluspunkt.

Sehenswürdigkeiten satt

Die Insel hat natürlich noch sehr viel mehr zu bieten, als nur ein reges Strandleben. Insbesondere in der Hauptstadt der Inselrepublik, in Port Louis, gibt es Sehenswürdigkeiten satt. Hierzu gehören das alte Stadttheater, das Worldwide Mask Collection Museum und das Naturkundemuseum, ebenso wie das Postmuseum oder das Musee Naval. Und auch der historische Regierungspalast sind sicherlich lohnende Ziele. Feste gibt es auf der Insel auch viele. Hier ist zudem ein ganz besonderer Mix zu verspüren. Denn auch wenn die Insel sehr klein ist, leben die vielen verschiedenen Kulturen hier friedlich zusammen. Die Vielfalt der Kulturen macht sich natürlich auch bei den einheimischen Spezialitäten bemerkbar.