St. Moritz vs. Pontresina

Hotels im Engadin gibt es viele, aber da es unsere erste Reise ins Engadin werden sollte, wollten wir ein ganz besonderes Hotel haben. Wir schwelgen normalerweise nicht im Luxus und so haben wir uns nun endlich auch einmal diesen langersehnten Luxus gegönnt und uns das Wochenende einiges kosten lassen. Ich hielt es für eine gute Idee, einmal so richtig guten Urlaub in einem sehr schönen Hotel zu machen und als ich den Vorschlag brachte, war mein Freund sofort begeistert. Als Unterkunft suchten wir uns das Grand Hotel Kronenhof aus, weil es uns einfach am besten gefallen hat und sehr zentral in Pontresina liegt. Natürlich wären wir auch gerne nach St. Moritz gegangen, aber das war uns alles noch viel zu teuer und irgendwie wollten wir lieber gemütlich in einem Nachbarort unterkommen, als komplett im Trubel zu versinken. Ich habe mir nämlich gedacht, dass St. Moritz unheimlich laut sein muss mit all seinen Partys und den Touristen, die immer vor Ort sind. Zudem war noch Ski- Saison und so hört man sicherlich öfter den Krankenwagen fahren und darauf hatten wir einfach keine Lust.

mountains-1031115_640

Foto: Unsplash / pixabay

Continue reading

Begeistert von Pontresina

Im Januar wollte ich endlich einmal mit meinem Freund in den Urlaub fahren. Wir waren noch nie zusammen im Urlaub und haben deswegen überlegt, dass wir vielleicht lieber nicht fliegen, da man dann nicht nach Hause kann, falls etwas schief geht. Irgendwie bin ich dann auf das Engadin gestoßen, dass gerade einmal ein paar Stunden von unserem Zuhause entfernt liegt. Ein optimaler Ort, um Urlaub zu machen, denn wenn es mal nicht so laufen sollte, wie man sich das denkt, kann man zu Not einfach nach Hause fahren. Ich finde Urlaub immer ein wenig schwierig mit Menschen, mit denen man noch nicht ewig zusammen ist. Dann weiß man eben einfach nicht, was der andere so mag und so wollten wir einen gemeinsamen Urlaub ohne Risiko ausprobieren. Zusammen fuhren wir mit dem Auto ins Engadin. Nach nur 4,5 Stunden waren wir dort und checkten ein. Das ausgesuchte Hotel lag sehr zentral, war leicht zu finden und sah außerdem sehr schön aus. Wir hatten erst einmal drei Tage gebucht mit der Option auf Verlängerung, falls wir gut zurecht kommen würden. Die drei Tage vergingen im Flug.

person-1174164_640

Foto: Pezibear / pixabay

Continue reading

Im Oktober nach La Réunion

La Réunion ist eine wunderschöne Insel, die man sich unbedingt einmal anschauen sollte. Viele wissen gar nicht, dass La Réunion zur Inselgruppe Mauritius dazugehört. Ich war schon einmal auf Mauritius und fand es dort einfach wunderschön. Die Gegend, die Landschaft, die Einheimischen – einfach alles hat gepasst. Ich war total begeistert. Aus diesem Grund wollte ich mir dann doch auch noch einmal eine andere Mauritius Insel anschauen und bin auf La Réunion gestoßen. La Réunion hat das ganze Jahr etwas zu bieten, denn hier gibt es viele Feste und sehr viele Früchte, die blühen und gedeihen und so kann man das ganze Jahr frische Früchte auf der Insel essen – sogar noch viel mehr als es auf Mauritius möglich ist, denn das Klima auf La Réunion ist ganz speziell. Wirklich kalt wird es hier nämlich nicht und so sind die Temperaturen das ganze Jahr bei 22 bis 28 Grad. Es wird so nie zu warm oder zu kalt und auch die Wassertemperatur hält sich das ganze Jahr konstant, sodass man jederzeit Urlaub auf La Réunion machen kann. Auf Mauritius ist das nicht der Fall und so fand ich La Réunion fast noch ein wenig besser als Mauritius. Ich wollte mir einen Monat suchen, in dem etwas los ist auf La Réunion und so war ich froh über den Kalender, den ich im Internet gefunden habe.

landscape-422921_640

Foto: marionberaudias / pixabay

Continue reading

Wunderbares La Réunion

Ich wollte unbedingt einmal Urlaub auf La Réunion machen. Ich hatte die Insel schon längere Zeit ins Auge gefasst und im letzten Jahr im Oktober war es dann endlich soweit, dass meine große Reise losging. La Réunion liegt im Indischen Ozean und so kann man hier wunderbar tauchen gehen. Das ganze Jahr über gibt es konstante Temperaturen und das war für mich ausschlaggebend, in dieses Abenteuer zu starten. Die Insel hat eine Fläche von über 2500 km² und so hat man viel Platz für Entdeckungen. Wandern kann man hier auch wunderbar und viele Früchte wachsen auf dieser Insel, weil das Klima einfach optimal ist. Unterwegs kann man bei Händlern frisches Obst kaufen, das gerade gepflückt wurde. Ananas, Bananen, Mango, Litschi und auch Kokosnuss werden grundsätzlich frisch serviert. Ein Obstsalat zum Frühstück ist ein Muss und auch den ganzen Tag begleitet einen der Geruch von frischen Früchten. Wenn man wandert, sieht man unterwegs Bananenstauden und Kokosnussbüsche, sodass man sich auch einfach bedienen kann. Die Gegend dort ist fabelhaft. Man hat das Gefühl, in eine ganz andere Zeit zurückversetzt worden zu sein. Alles wirkt ursprünglich und traumhaft. Die Strände sind unbeschreiblich schön und werden den Bildern, die man im Internet findet, gar nicht erst gerecht.

lava-flow-422149_640

Foto: marionberaudias / pixabay

Continue reading

Der Süden von Sri Lanka

Sri Lanka hat viele Gesichter. Hier macht sich der Unterschied zwischen Ost, West, Süd und Nord besonders bemerkbar. Während der Norden und der Osten kaum touristisch erschlossen sind, was mit dem mehr als 30 Jahre lang dauernden Bürgerkrieg zu tun hat, der erst 2009 endete. Der Süden von Sri Lanka war auch während dieser Zeit gut besucht, wobei sich die Zahlen der Touristen, die nach Sri Lanka kamen ab 2009 natürlich erhöht haben. Dennoch müssen die Reisenden immer noch mit einigen Einschränkung zurechtkommen. So sind Rundreisen meist nur im unteren Bereich von Sri Lanka möglich, also im Süden und im Südwesten. Denn der Norden und der Osten der Insel sind noch immer nicht ausreichend touristisch erschlossen.

Foto: mikmad  / pixelio.de
Foto: mikmad / pixelio.de

Continue reading

Die Südküste von Sri Lanka entdecken

Wer heute Urlaub auf der Insel Sri Lanka macht, den verschlägt es meist in den Süden der Insel. Grund dafür ist, dass sich hier das touristische Leben abspielt zum großen Teil, während der Westen eher ruhig ist und sogar einige menschenleere Strände aufweist und der Osten touristisch kaum und der Norden (das ehemalige Rebellengebiet der Tamilen) überhaupt touristisch gesehen bisher keine Rolle spielt. Die Südküste der Insel ist zudem sehr malerisch, weil sie zu Füßen des Hochlandes liegt und mit Palmen gesäumte Strände verspricht. Die gelungene Urlaubsmischung wird dabei garantiert, weil es hier auch noch das eine oder andere verschlafene Dorf gibt. Auf jeden Fall ist aber die Infrastruktur im Süden der Insel sehr gut ausgebaut. Die Touristen können auch internationale Küche genießen.

Foto: Andy  / pixelio.de
Foto: Andy / pixelio.de

Continue reading

Urlaub auf Phuket

Mein Freund und ich waren zum ersten Mal in Thailand und haben eine Woche Urlaub auf der Insel Phuket gemacht. Phuket teilt sich in eine große Hauptinsel mit einigen, kleinen Inseln auf. Wir waren natürlich auf der Hauptinsel und haben es uns dort gut gehen lassen. Oftmals sind wir abends essen gegangen und haben die fremde Küche ausprobiert, die wirklich hervorragend war. Besonders gut gefallen hat mit das Mom Tri Kitchen. Das Restaurant liegt direkt am Kato Noi Beach am Strand und so hat man die ganze Zeit eine schöne Aussicht auf den Strand. Das ist besonders hübsch, wenn gerade die Sonne untergeht und so waren wir hier nicht nur einmal essen. Das Mom Tri Kitchen ist ein gehobenes Restaurant mit internationaler Küche und einem preisgekröntem Weinkeller. Wir kamen nicht umhin, eine Flasche Wein zu bestellen und aßen ganz genüsslich eine Paella. Interessant fand ich, dass das Restaurant mit Hotel früher in Privatbesitz war von einem bekannten thailändischen Architekten, der Nachfahre eines früheren Königs war. Man spürt die besondere Atmosphäre und so haben wir das Essen hier sehr genossen.

rawai-1005789_640

Foto: sorcel / pixabay

Continue reading

Zum ersten Mal in Thailand

Vor kurzem war ich mit meinem Freund in unseren ersten Thailand Ferien. Ich habe die Zeit dort sehr genossen und besonders die Insel Phuket hat es mir angetan. In Phuket scheint die Zeit still zu stehen. Hier kann man das Leben richtig genießen und viele schöne Erlebnisse erleben. Um erst einmal einen Überblick über die Insel zu bekommen, sind wir zum bekanntesten Aussichtspunkt auf ganz Phuket gegangen. Er heißt Kata View Point und ist nach einer kleinen Wanderung gut zu erreichen. Von diesem Aussichtspunkt aus kann man in 3 Buchten blicken, deswegen heißt der Punkt auch 3- Buchten- Blick. Man hat eine wirklich weite Sicht und kann Kata Noi, Kata Beach und Karon Beach sehen. Wirklich einmalig. Den restlichen Tag haben wir am Kata Beach verbracht und haben uns einfach die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Unter den Füßen spürt man den Sand und der Blick wandert immer wieder auf das grandiose, blaue Meer. Es ist so schön, dass man es fast nicht glauben kann. Man hat das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein. Abends sind wir dann noch schön essen gegangen, um uns an die kulinarischen Gegebenheiten zu gewöhnen, die es auf Phuket gibt.

sarasin-bridge-679419_640

Foto: topal36jkm / pixabay

Continue reading

Weihnachten auf Mauritius verbringen?

Immer mehr Deutsche wollen vor dem Stress der Vorweihnachtszeit fliehen und buchen daher auch schon mal einen Last Minute Urlaub in eine tropische Region. Wenn es die im Indischen Ozean gelegene Insel Mauritius ist, die lange unter dem Einfluss der Kolonialmächte Holland, Frankreich und England stand, flüchtet man allerdings an einen Ort, an dem man durchaus mit dem Thema Weihnachten – aber unter Palmen – konfrontiert wird. Denn auf der Insel leben neben Buddhisten und Hindus sowie Muslimen auch Christen – allerdings friedlich nebeneinander, wie das gerne auch im Rest der Welt gesehen würde. Schnee und damit eine weiße Weihnacht gibt es auf der Insel allerdings nicht. Denn die Sonne scheint auf dieser Insel im Indischen Ozean das ganze Jahr über. Dabei kann es sein, dass gerade im Dezember Zyklone über die Insel ziehen und Wind und Regen bringen.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

Continue reading

Weihnachten auf Mauritius

Weihnachten sehen viele Menschen inzwischen als puren Stress an! Aus diesem Grund gibt es auch immer mehr Menschen, die gerade kurz vor Weihnachten Deutschland den Rücken kehren und die besinnliche Zeit des Jahres ganz anders verbringen als traditionell in Deutschland üblich auf dem Weihnachtsmarkt oder beim leckeren Abendessen unter dem Weihnachtsbaum. Immer häufiger wird daher auch eine Mauritius Last Minute Reise gebucht. Dort auf der Insel im Indischen Ozean gibt es aber im Dezember keinen Schnee und auch keine große Kälte. Doch gerade deshalb ist wohl die Nachfrage nach Unterkünften auf der Insel um die Weihnachts- und Neujahrszeit besonders hoch. Daher ist es wichtig auch die Freizeitaktivitäten schon im Voraus zu buchen.

Foto: Angelina Ströbel  / pixelio.de
Foto: Angelina Ströbel / pixelio.de

Continue reading