Langlaufski im Engadin

Letztens war ich mit meiner Frau im Engadin, um dort Ski laufen zu gehen. Wir hatten den Samstag für die Pisten geplant und am Sonntag wollten wir mit einer Gruppe Langlaufski fahren gehen. Dafür hatten wir uns zuvor über das Internet angemeldet. Die Gruppen- Fahrt versprach uns an Orte zu führen, die wir vorher noch nicht gesehen haben und so war ich sehr gespannt. Wir kannten schließlich beide noch nichts vom Engadin. Treffpunkt war direkt vor unserem Hotel. So hatten wir es nicht sonderlich weit und fanden die Gruppe auch gleich. 5 Leute sollten mitfahren. Als letzten kam natürlich der Gruppenführer, aber wenigsten war er pünktlich. Wir gingen ein klein wenig zu Fuß und wurden dann gebeten die Skier anzuziehen, die wir uns zuvor gemietet hatten. Und schon ging es los über Stock und Stein, wie man so schön sagt. Überall lag viel Schnee, sodass man gut fahren konnte. Unterwegs zeigte uns unser Gruppenführer viele unterschiedliche Fußspuren von Tieren, die zuvor gekreuzt hatten und viele Pflanzen. Teilweise ging es durch den Wald, teilweise an Seen vorbei ( die Engadiner Seenplatte ist auch im Winter wirklich wunderschön) und teilweise auch einmal den Berg hoch.

681593_web_R_K_B_by_Katharina Wieland Müller_pixelio.de

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Das war allerdings recht anstrengend, aber wir wurden durch einen grandiosen Ausblick entschädigt, als wir oben angekommen sind. Wo es hoch geht, geht es auf der anderen Seite auch wieder runter und so war der ganze Ausflug dort sehr schön und entspannend. Wir hatten aber auch wirklich Glück, denn unsere Gruppe war ungefähr gleich schnell, sodass man auf niemanden unnötig warten musste.