Die richtige Autoversicherung für die Ferien

Macht man Ferien im Ausland, muss man natürlich einiges an Vorbereitungen treffen. Während der Vorbereitungen sollte man auch darüber nachdenken, ob man ausreichend für die Ferien versichert ist. Jeder hat ja hier zu Hause seine Autoversicherung, aber es stellt sich die Frage, ob man auch bei der Miete eines Leihwagens versichert ist oder ob man zusätzlich noch eine Versicherung abschliessen muss. Grundsätzlich ist eine zusätzliche Versicherung natürlich nicht vorgeschrieben, aber es ist oft sehr sinnvoll darauf zu bestehen. Im europäischen Ausland sind die Versicherungen oft nicht staatlich geregelt und daher unterliegen die Leihwagenhändler keinen starken Kontrollen, wie hier im Land. Selbst dann, wenn sie versichert sind, kann es sein, dass bei einem Totalschaden oder bei Verletzungen diese nicht ausreichen.

 

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

 

Welche Police ist die Richtige?

Welche Versicherung ist während der Ferien zu empfehlen? Sucht man nach einer zusätzlichen Versicherung, die bei der Miete eines Leihwagens Schadensfälle abdeckt, sollte nach einer “Mallorca-Police” suchen. Fährt man mit dem eigenen Wagen in die Ferien, braucht man auch die richtige Versicherung und sollte nach einer “Traveller-Police” schauen. Man sollte wissen, dass die Fahrer in manchen Ländern oft nicht versichert oder unterversichert sind. Auch ist in manchen Ländern der Verkehr einfach chaotisch. Kommt es zu einem Unfall, ist es wichtig, immer die Polizei zu rufen, egal wie klein der Blechschaden ist. Schreibt man sich nur das Nummernschild auf, wird man später Probleme mit der Versicherung bekommen. Um den Versicherungsschutz zu gewährleisten, muss jeder Unfall richtig dokumentiert werden. Online findet man viele weitere hilfreiche Hinweise, die man während der Ferien beachten sollte, um den Stress mit der Versicherung zu vermeiden.