Die Bevölkerung von Johannesburg

Als ich mit meiner Freundin in Südafrika unterwegs war, kamen wir nicht umhin, auch nach Johannesburg zu fliegen. Wir wollten uns unbedingt diese Stadt auch anschauen, obwohl sie nicht so toll sein soll. Die meisten Gebäude in der Innenstadt steht leer und so ist die Stadt nicht mehr ganz so ansprechend wie noch vor ein paar Jahren. Mittlerweile leben in Johannesburg rund 6 Millionen Menschen. 40 % von ihnen sind Arbeitslos, was die hohe Kriminalitätsrate erklärt, mit der Johannesburg seit ein paar Jahren zu kämpfen hat. Die Stadt tut aber viel dagegen, dass die Kriminalitätsrate sinkt und bietet mittlerweile mehr Jobs an, die jeder ausführen kann. Seitdem die Apartheid abgeschafft wurde, hatte die Stadt einen großen Zuwachs an Einwanderern. Von 1998 bis 2003 stiegt die Zahl der Einwohner von Johannesburg um knapp 30 %. Viele Bantu- Afrikaner kamen hierher und so sind sie mit 73 % der größte Anteil der Gesamtbevölkerung. Es leben gerade einmal 16 % Weiße in Johannesburg, wodurch man als Tourist wie ein bunter Hund auffällt. Unangenehm ist das nicht, aber abends möchte ich aufgrund der Kriminalitätsrate nicht allein in den Straßen unterwegs sein. An sich ist Johannesburg aufgrund der geschichtlichen Ereignisse sehr interessant, aber die Stadt ist nicht wirklich schön. Drum herum gibt es einiges zu sehen, mitunter auch einen Tierpark, den man nicht verpassen sollte.

monkey-1221491_640

Foto: sharonang / pixabay

Continue reading

Die Stadtteile von Johannesburg

Meine Freundin und ich wollten gerne eine von den Südafrika Reisen machen und so hatten wir uns entschieden, nach Johannesburg zu reisen. Johannesburg ist eine Stadt, in der man viel erleben kann, auch wenn sie nicht besonders schön ist. Man kann hier viel Wissenswertes erfahren und es gibt unzählige Museen, die sich mit der Geschichte von Johannesburg befassen. Das war auch der Grund, warum wir uns unbedingt die Gegend anschauen wollten und so entschieden wir, eine Woche Urlaub in Johannesburg zu machen und danach nach Pretoria zu gehen – ebenfalls für eine Woche. Bevor wir aber nach Johannesburg flogen, haben wir uns erst einmal über die verschiedenen Stadtteile von Johannesburg informiert. Das Stadtzentrum wird von Hochhäusern dominiert, wovon viele leer stehen. Größtenteils waren hier nämlich Firmen angesiedelt, die sich aber aufgrund der erhöhten Kriminalitätsrate in die Nähe von Pretoria verzogen haben. Ab 1990 gab es viele Zuwanderer, die nach Johannesburg gekommen sind. Oftmals lebten sie auch einfach in verlassenen Bürogebäude und verfallenen Lagerhäusern.

lion-1221456_640

Foto: sharonang / pixabay

Continue reading