Begeistert von Pontresina

Im Januar wollte ich endlich einmal mit meinem Freund in den Urlaub fahren. Wir waren noch nie zusammen im Urlaub und haben deswegen überlegt, dass wir vielleicht lieber nicht fliegen, da man dann nicht nach Hause kann, falls etwas schief geht. Irgendwie bin ich dann auf das Engadin gestoßen, dass gerade einmal ein paar Stunden von unserem Zuhause entfernt liegt. Ein optimaler Ort, um Urlaub zu machen, denn wenn es mal nicht so laufen sollte, wie man sich das denkt, kann man zu Not einfach nach Hause fahren. Ich finde Urlaub immer ein wenig schwierig mit Menschen, mit denen man noch nicht ewig zusammen ist. Dann weiß man eben einfach nicht, was der andere so mag und so wollten wir einen gemeinsamen Urlaub ohne Risiko ausprobieren. Zusammen fuhren wir mit dem Auto ins Engadin. Nach nur 4,5 Stunden waren wir dort und checkten ein. Das ausgesuchte Hotel lag sehr zentral, war leicht zu finden und sah außerdem sehr schön aus. Wir hatten erst einmal drei Tage gebucht mit der Option auf Verlängerung, falls wir gut zurecht kommen würden. Die drei Tage vergingen im Flug.

person-1174164_640

Foto: Pezibear / pixabay

In Pontresina kann man unheimlich viel unternehmen und so waren wir am ersten Tag bei der Engadiner Seenplatte, haben am zweiten Tag eine Schneewanderung mit Schneeschuhen gemacht und am dritten Tag sind wir Schlittschuh laufen gegangen. Die drei Tage waren traumhaft und wir verstanden uns wunderbar. Deswegen verlängerten wir auf eine ganze Woche und freuten uns noch auf die restlichen vier Tage. Ich war total begeistert!