Autoversicherung für den Leihwagen am Ferienort

Ist man mit seiner Autoversicherung auch versichert, wenn man einen Leihwagen im Ausland mietet oder muss man hierfür noch eine extra Versicherung abschliessen? Grundsätzlich kann man sagen, dass eine zusätzliche Versicherung nicht vorgeschrieben ist, aber trotzdem ratsam ist. Im europäischen Ausland sind die Regeln für die Versicherung oft ganz anders und nicht unbedingt staatlich geregelt. Leihwagenhändler unterliegen meistens keinen Kontrollen, wie es hier im Land der Fall ist. Oft haben sie natürlich eine Versicherung, aber diese ist oft zu niedrig, um bestimmte Dinge, wie zum Beispiel einen Totalschaden und Verletzungen mit Krankenhausaufenthalt zu decken. Auch ist es möglich, dass bei kleinen Blechschäden der Händler darauf besteht, dass man die Schäden aus eigener Tasche bezahlt, weil er es nicht seiner Versicherung einreichen will. Am besten schliesst man in diesem Fall eine sogenannte “Mallorca-Police” ab, die sehr günstig erhältlich ist und all diese Eventualitäten abdeckt.

 

Foto: Bärbel Taubitz  / pixelio.de

Foto: Bärbel Taubitz / pixelio.de

 

Was man beachten sollte

Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass die anderen Fahrer in vielen Ländern einfach komplett überhaupt nicht versichert oder unterversichert sind. Daher ist es durchaus möglich, dass man sogar bei einem Unfall, den man nicht selbst verschuldet hat, trotzdem erst mal für den Schaden aufkommen muss. In manchen Ländern ist der Verkehr eher chaotisch und es kommt vor, dass man angefahren wird und der Fahrer dann einfach die Unfallstelle verlässt. Aber egal wie die Situation ist, es reicht nicht aus, sich das Kennzeichen des Fahrers aufzuschreiben. Hier gilt die Regel, dass man bei jedem Unfall, egal ob gross oder klein, die Polizei rufen werden muss, um den Unfall zu dokumentieren. Der Versicherungsschutz ist nur gewährleistet, wenn man den Unfall richtig dokumentiert. Der Unfallbericht wird dann bei der Versicherung eingereicht.

Mit dem eigenen Fahrzeug in das Ausland reisen

Dies gilt auch, wenn man sich dafür entscheidet, mit dem eigenen Fahrzeug in die Ferien zu fahren. Es ist immer besser, vorher ein wenig zu recherchieren und mit seiner Versicherung zu sprechen, sodass man bei einem Unfall oder einer Panne den richtigen Versicherungsschutz hat. Wie schon erwähnt, kann man Zusatzversicherungen abschliessen, die wirklich nicht teuer sind, wenn die eigene Autoversicherung gewisse Schäden nicht abdeckt. So vermindert man den Stress, den man bei einem Unfall hat. Ganz besonders, wenn es zu extra Kosten, wie Krankenhausaufenthalte oder die Rückfahrt nach Hause bei einem Totalschaden kommt.